Badespaß für die ganze Familie
Sonderseiten

Aktuelle Nachrichten aus dem DINamare

Kein Vor-Ort-Verkauf von Eintrittskarten

Mit Beginn der warmen Jahreszeit steigen erfreulicherweise auch die Gästezahlen des DINamare. Aufgrund der Arbeiten im Außenbereich steht den Gästen jedoch weiterhin nur ein begrenztes Platzangebot zur Verfügung. Um die Kapazitätsauslastung sowohl für die Gäste als auch für die Betreiber des DINamare planbar zu gestalten, werden nun die Ticktes für die „Freizeitschwimmer“ wieder ausschließlich online im Webshop verkauft. Mit dieser Möglichkeit der Besucherstromregelung hat die Dinslakener Bäder GmbH bereits während der Pandemie positive Erfahrungen gemacht.

 

Eine Ausnahme von der Regel gilt für die beiden Gruppen der Früh- und der Spätschwimmer. Zwischen 6 und 8 Uhr sowie freitags, samstags und sonntags ab 19.30 Uhr können Tickets sowohl vor Ort als auch online erworben werden.

 

Die Umstellung auf den reinen Vorverkauf über den Webshop hat zu den belebten Öffnungszeiten zwischen 8 und 19.30 Uhr deutliche Vorteile für die Badegäste. „Vorab gekaufte Tickets garantieren einen Eintritt ins DINamare“, so Betriebsleiter Fabian Friese. „Wir ersparen unseren Gästen somit lange Wartezeiten bei sommerlichen Temperaturen und eine vergebliche Anreise zum DINamare, da es ggfs. keine Tickets mehr für den gewünschten Tag gibt“.

 

Die Regelung gilt ab Montag, 4. Juli. Ab diesem Tag werden vor Ort am Empfang keine Tickets mehr für die Badezeiten zwischen 8.00 und 21.30 Uhr (Freitag, Samstag & Sonntag 8.00 bis 19:30 Uhr) verkauft. Im DINamare Webshop können die Gäste rund um die Uhr via Paypal, Kreditkarte und Sofort-Überweisung bezahlen. Wem diese Zahlungsmöglichkeiten nicht zur Verfügung stehen, kann vorab im DINamare eine Geldwertkarte oder einen Gutschein erwerben und damit im Webshop bezahlen.